Suche
  • Karin Degener

DEKORATION / tour de france / soulfood letter





INSPIRATION BLUE WONDER



Ich habe schon jetzt mein liebstes DIY dieses Sommers gekürt: die Cyanotypie.


Mit der Sonne drucken. Geht es noch poetischer? Florale Fotogramme entstehen auf magische Art durch das Zusammenspiel von ein bisschen Chemie, Natur und Sonnenlicht.

Beste und einfache Anleitungen findet man im Internet. Hier nur ein kurzer Abriss.

Mit einem Chemiegemisch braut man sich eine lichtempfindliche Lösung, trägt sie auf Aquarellpapier oder auch Stoff auf und lässt es im Dunklen (Geschirrschrank oder so) trocknen.


In einem schattigen Eck arrangiert man seine Objekte wie Gräser, Federn und Blumen

auf dem beschichteten Papier, fixiert eine Glasplatte darauf und setzt es dann dem prallen Sonnenlicht aus. Der Zauber beginnt. Das Farbspiel, was nun entsteht, ist ganz besonders, aber leider nicht konservierbar. (Vielleicht abfotografieren und digital auf schönem Papier drucken. Werde ich noch ausprobieren.) 


Nach der Belichtung wäscht man das Papier unter fließendem Wasser gründlich aus.


Voilà, der Sonnendruck ist fertig! Was für einzigartige kleine Kunstwerke da auf einfache Weise entstehen! Und dieses tiefe Indigo ist einfach besonders.


Ich hatte meine Utensilien nach Kreta mitgenommen. Auf den Bögen sind die Dolden des Anis und wilder Fenchel vom Wegesrand und ein Olivenzweiglein abgelichtet.

Ein ganz persönliches Souvenir aus meinem Urlaub.



Anleitungen, Erklärungen und Inspirationen:


https://www.kunstimunterricht.de/grundbegriffe/techniken/217-cyanotypie.html


http://www.edeldruck.org/Edeldruck/Cyanotypie.html


https://www.amateurphotographer.co.uk/technique/make-cyanotypes-top-tips-121398






42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen